Das Samsung Galaxy S5 und seine Android Konkurrenz | Gastartikel

Bildschirmfoto 2014-06-01 um 15.59.01

Mit einigen Technik Highlights punkten seit geraumer Zeit auch die weltweit bekannten Handyhersteller Samsung, Sony und HTC. Sie stellen aktuell drei interessante Android Flaggschiffe bereit, die sich gegenseitig einen starken Wettbewerb liefern. Jedes der Android Handys kommt mit einer hochwertigen technischen Ausstattung daher, wobei im konkreteren Handyvergleich gleichermaßen Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Samsung Galaxy S5, Sony Xperia Z2 und HTC One M8 zu finden sind

Android Handys weiter auf Erfolgskurs

Dass Android weltweit zu den meist verbreiteten mobilen Betriebssystemen gehört, belegen verschiedene Marktanalysen und Statistiken. Demnach soll Google Android allein im Jahr 2014 einen Marktanteil von insgesamt 78,9 Prozent erreichen. An zweiter Stelle folgt Apple iOS mit 14,9 Prozent. Windows Phone positioniert sich mit 3,9 Prozent Marktanteil auf dem dritten Platz.

Bis zum Jahr 2018 erwarten die Analysten von Statista einen leichten Wandel bei dieser Verteilung: Android wird dann aber weiterhin mit 76 Prozent den Markt dominieren, gefolgt von iOS mit 14,4 Prozent und Windows Phone mit 7 Prozent (Quelle: Statista)

Wie ’smart‘ sich speziell die aktuellen Android Handys von Samsung, Sony und HTC am Markt präsentieren, zeigt der nachfolgende Vergleich in Zusammenarbeit mit Geizhandy.de.

Handy Optik und Design im Vergleich

Im Größen-Vergleich setzt sich das Sony Xperia Z2 mit 5,2 Zoll großem Touchscreen und Maßen von 147 x 73 x 8,2 Millimetern vor dem Samsung Galaxy S5 (5,1 Zoll) und dem HTC One M8 (5,0 Zoll) an die Spitze. Das allein bestimmt jedoch nicht über die Qualität des Designs. Das Samsung Galaxy S5 punktet beispielsweise mit einem schlanken Gehäuse (142 x 72,5 x 8,1 Millimeter) und das bereits mehrfach ausgezeichnete HTC One Design kommt auch beim Android-Flaggschiff HTC One M8 in Form einer stabilen Außenhülle (Unibody) zum Ausdruck.

Damit bewegen sich alle drei Android Handys auch irgendwo auf Augenhöhe, wobei hier und da verschiedene Nuancen, beispielsweise auch bei der Pixeldichte des Handy-Displays, über die Vorzüge des jeweiligen Smartphones entscheiden. Das 5 Zoll Display des HTC One M8 liefert mit 441 ppi dabei den höchsten Wert im Handyvergleich. Das Samsung Galaxy S5 Display (5,1 Zoll) bietet 432 ppi, das Sony Xperia Z2 Display (5,2 Zoll) 424 ppi. Gemeinsam ist den drei Android-Flaggschiffen wiederum Full HD Auflösung.

Bildschirmfoto 2014-06-01 um 16.15.04

Gemeinsame Technik Standards und innovative Extras im Vergleich

In technischer Hinsicht sind das Erfolgsmodell Samsung Galaxy S5 ebenso wie die Smartphones HTC One M8 und Sony Xperia Z2 auf eine leistungsfähige Performance und Highspeed-Internet getrimmt. Alle Handyhersteller setzen auf die Kraft von vier Kernen eines Qualcomm Prozessors (Snapdragon 801, Quad-Core). Samsung taktet diesen beim Galaxy S5 mit 2,5 GHz. Bei den zum Vergleich herangezogenen Android Handys sind es jeweils 2,3 GHz.

Zu den gemeinsamen Standards der Handys gehört auch Android KitKat als Betriebssystem. Hinzu kommen in der Abgrenzung verschiedene herstellereigene Benutzeroberflächen. Im Übrigen sind Galaxy S5 (Samsung), Xperia Z2 (Sony Mobile) und One M8 (HTC) mit jeweils 16 GB internem Speicher (erweiterbar per MicroSD-Karte) ausgestattet. Bei der Speicherkapazität setzt sich das Xperia Z2 von Sony mit 3 GB RAM etwas von HTC One M8 und Samsung Galaxy S5 (jeweils 2 GB RAM) ab.

Bei all diesen Parallelen rund um Ausstattung und Design versuchen die Hersteller bei ihren Neuvorstellungen auch immer wieder mit besonderen Funktionen zu punkten. So warb das Samsung Galaxy S5 bei seiner Vorstellung auf dem MWC 2014 insbesondere mit speziellen Sensoren für einen integrierten Pulsmesser als Alleinstellungsmerkmal. Der ebenfalls unterstützte Fingerabdruck-Scanner war hingegen schon in ähnlicher Form vom Apple iPhone 5s bekannt.

Sony Mobile setzt bei Xperia Handys wie dem Z2 auf ein besonders widerstandsfähiges Gehäuse, das nach bestimmten Zertifikaten als staub- und wasserdicht geführt wird. Hinzu kommt das in den Mittelpunkt stellen von Klangqualität, beispielsweise in Form von Stereo-Lautsprechern.

Ein besonderes Sound-Erlebnis greift auch HTC beim HTC One M8 auf, spendiert seinem Flaggschiff ebenfalls Fitness Tools und setzt außerdem auf eine neue Kamera-Technik, die sich schon deutlicher von der Kamera-Ausstattung der Mitbewerbermodelle abhebt.

Bildschirmfoto 2014-06-01 um 16.17.20

Top Kamera Features unterschiedlich interpretiert

Mit hochwertigen Handy-Kameras kann aber wiederum tatsächlich jedes der Smartphones punkten. Das Samsung Galaxy S5 bietet eine 16-Megapixel-Kamera und eine mit 2,1 Megapixeln auflösende Frontkamera. Stolze 20,7 Megapixel bringt die Hauptkamera des Sony Xperia Z2 mit, bei der Frontkamera dieses Android Handys sind es 2,2 Megapixel.

HTC hatte sich ja bereits bei vorangegangenen HTC One Handys vom Wettstreit um die meisten Megapixel verabschiedet und setzt weiterhin auf seine UltraPixel-Kamera. Im Vergleich zum HTC One (M7) unterstützen die Kameras des HTC One M8 allerdings den Modus Dual Camera, wobei ein Tiefensensor für völlig neue Perspektiven sorgt (HTC Ufocus).

FAZIT: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Als ’smarte‘ Android Handys sind alle drei Geräte zu bezeichnen. Insgesamt nähern sich die Handys der verschiedenen Hersteller zunehmend an. Egal ob der Schwerpunkt dabei eher auf Design oder Technik gelegt wird: In vielen Bereichen sind es nur kleinere Nuancen, die die Smartphones voneinander unterscheiden. Auch sollte die Präferenz für einzelne Marken und Hersteller nicht unterschätzt werden, wenn es um die Analyse und Bewertung des Verkaufserfolgs von Samsung Galaxy S5, Sony Xperia Z2 und HTC One M8 geht.

 

Bildquelle: samsung.com | sonymobile.com | htc.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Cookies helfen mir bei der Bereitstellung dieser Webseite. Du akzeptierst, indem Du auf meiner Webseite weitersurfest, dass ich Cookies einsetze und verwende. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen